1.6 Fertigstellung - PLANSTUDIO ZMUEGG - Hainfeld, Niederösterreich - LF-PLAN1

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

1.6 Fertigstellung

Baufertigstellung gemäß §30 NÖ Bauordnung und Bauführer-Bescheinigung:
Zur Zeit erhalten viele Bauwerber vom Gemeindeamt eine Aufforderung, die Vollendung ihres bewilligten Bauvorhabens anzuzeigen und alle im Bewilligungsbescheid (Verhandlungsschrift) verlangten Unterlagen vorzulegen.
Meistens handelt es sich dabei um längst überfällige Fristen, damit der Bauakt abgeschlossen werden kann.

Als Beilage zur Fertigstellungsanzeige ist (bei Neubau oder Zubau) ein Lageplan mit den tatsächlichen Gebäudeabmessungen samt Abständen zu den Grundgrenzen erforderlich.
Dieser wird an das Vermessungssamt weitergeleitet.
Durch die Anwendung von aktuellen digitalen Katasterdaten lassen sich Maßangaben wie z.B. über Grundstücksgröße, Grenzlängen oder die bebaute Fläche exakt ableiten.
Weil es nicht ungewöhnlich ist, dass im Zuge der Baumaßnahmen Abweichungen vom Einreichplan vorkommen,
ist der Baubehörde bei anzeigepflichtigen Änderungen ein aktueller Bestandsplan vorzulegen.
Zumeist sind Grundrisse der betroffenen Geschoße mit der Darstellung der Änderungen ausreichend.
Weiters sind die Raumnutzungen und -flächen dem Ist-Stand in nachvollziehbarer Form anzupassen.
 
 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü